LOVEPARADE 2010

Schade.. wirklich schade, dass die Menschen nicht wirklich aufgeklärt werden, dass immernoch Lügen verbreitet werden.. man braucht nicht die Verantwortlichen für das grausame Drama suchen, denn es wird eins zu eins zusammen gezählt und schon hat man den Schuldigen.
Zitat :"Bereits im Vorfeld der Technoparade hatte es Zweifel gegeben, ob das Gelände und der Zugang für die Menschenmassen geeignet sein würden. "

Diese Zweifel sollte man auch ernst nehmen, denn genau das ist die Ursache.
Weder das Gelände noch der Zugang waren für die Menschenmessen geeinigt, es gab nur einen Eingang und einen Ausgang!
Die Menschen wollten rein und wurden enttäuscht, es wurde mitgeteilt, dass kein Platz mehr vorhanden war und niemand mehr durch die Security durchkommen kann.
Die Menschen kamen nicht mehr durch die Zäune der Security durch und das war der Auslöser.
Menschen haben andere hochgehoben, geschubst, versucht durch die Security durchzukommen.
Wer schon mal auf einem großen Fest dabei war, weiß wie es ist, wenn man einfach nicht weiterkommt und sich eventuell mal mit der Security anlegt. Die sind ja bekanntlich nicht so freundlich..
daher kams zu einer Auseinandersetzung zwischen den Besuchern und dem Sicherheitsdienst.
Als es dann erste Verletzte gab, kam es zu einer Panik, viele wollten nicht mehr rein, sondern eher so schnell wie möglich wieder raus aus dem ganzen Chaos... für viele erfolglos..
Leider gibt es Tote und jeden Tag werden es mehr und mehr und mehr
wann bekommen wir endlich die Wahrheit zu hören?
Warum sucht man die Schuldigen, wenn es offensichtlich ist, wer es ist ?
Und was bringen diese Entschuldigungen und jede Menge Beileid, wenn man sowas verhindern kann und MUSS ?!
Dies zeigt mal wieder.. dass Geld wichtiger ist als ein Menschenleben.
Es wird sich wahrscheinlich niemals ändern..
wie traurig..

26.7.10 12:54

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen